Eine andere Art zu fokussieren | AI Servo, Back Focus Taste

AI Servo

Vor einigen Tagen habe ich auf Facebook einen Podcast gesehen, der hinsichtlich Autofokus eine Offenbarung für mich war. In den letzten 8 Jahren sah meine Kameraeinstellung für Autofokus eigentlich immer gleich aus. Kameraeinstellung ONE SHOT und Autofokus sowie Auslösung auf der Auslösetaste. Das man diesen Ablauf deutlich verbessern kann, ist mir nie in den Sinn gekommen. Also was genau mache ich jetzt anders?

Problem bei ONE SHOT ist, dass der Fokus, wenn er einmal eingestellt und gegriffen hat, an dieser Stelle bleibt. Das macht auch Sinn wenn ich ein feststehendes Objekt mit meiner Kamera, fest montiert auf einem Stativ fotografiere. Ist das Motiv ein Mensch und die Kamera wird mit der Hand gehalten, stimmt die Schärfeeinstellung nur für einen kleinen Moment, denn Fotograf und Motiv bewegen sich nunmal permanent. Die Lösung ist den Fokus auf AI Servo einzustellen. AI Servo bewirkt, dass der Fokus die ganze Zeit nachgestellt wird,  wenn sich das Objekt bewegt. Zwei Nachteile gibt es: De Fotograf muss jetzt auf das blinken des AF Punktes verzichten und der Kamera 100% vertrauen. In der Dunkelheit wird zudem kein Hilfslicht mehr ausgesendet. Dann macht es Sinn wieder auf ONE Shot zu stellen, denn ohne Hilfslicht wird es schwer zu fokussieren.

Zudem habe ich den Autofokus  auf die AF ON Taste gelegt. Ist die AF ON Taste gedrückt, arbeitet der Autofokus. Lasse ich sie los, bleibt der Fokus an der letzten Stelle stehen und ich kann die Komposition des Bildes verändern, ohne das der Autofokus weiter arbeitet. Wenn ich die AF ON Taste also nur kurz drücke, funktioniert der AF ähnlich wie in der ONE SHOT Einstellung. Ein wenig Übung ist gefragt wenn man sein Leben lang, mit der standard Einstellung Fotografiert hat. Mitlerweile habe ich mich daran gewöhnt, denn sooo alt bin ich noch nicht. Wer die Erklärung noch mal in Bild und Ton benötigt, schaut mal auf dem Blog von Patrick Ludolph Neunzehn72 vorbei.

Anleitung für die Canon 5D MK III

Q Taste drücken und im Schnelleinstellungsmenü „Custom Steuerung“ auswählen:AI Servo plus AF ON-2

 

Dann die Funktionen für die Auslösetaste festlegen:AI Servo plus AF ON-3

„Messung Start“ auswählen. Damit wird die Auslösefunktion der Taste deaktiviert:AI Servo plus AF ON-4

 

Zurück in das Menü „Custom-Steuerung“. Dort die AF-ON-Taste auswählen:AI Servo plus AF ON-5

 

Die Funktion AF Messung und Start auswählen, voilá:AI Servo plus AF ON-6

 

 

Kommentare

comments

  • Pingback : Hey Steffen, wie hast Du denn Deine Knöppe an der Sony Alpha 9 programmiert? › Der Stilpirat

  • Pingback : Sternenhimmelphotos II -- Vor Ort | Patricks Blog

  • Auch ich nutze seit einigen Tagen die neue Fokus-methode, aber ich habe noch nichts dazu gefunden, ob ich die AF-ON-Taste beim SERVO-Modus gedrückt halten kann, um zwischendurch den Auslöser zu drücken. Da muss ich wohl mal selbst ausprobieren, ob dies funktioniert... :-(

  • Pingback : Pixelgranaten.de › Kurz-Tipp: Back-Button Focus

  • Auch von mir ein grosses Danke für diesen Artikel. Die Erklärung leuchtet ein.

  • Schöne Zusammenfassung des Videos. Ich habe zwar auch bislang schon oft situationsabhängig auf AI-Servo Fokussierung umgestellt, dies aber nie in Kombination mit der AF-ON Taste. Mir war zugegeben auch nie ganz klar, warum ich den AF auf die AF-ON Taste legen soll, denn mir fehlte genau diese Erklärung: "Ist die AF ON Taste gedrückt, arbeitet der Autofokus. Lasse ich sie los, bleibt der Fokus an der letzten Stelle stehen und ich kann die Komposition des Bildes verändern, ohne das der Autofokus weiter arbeitet."

    Somit sage ich mal vielen Dank und werde das gleich mal draußen testen gehen.

    Liebe Grüße
    Stephan
    -
    www.hochzeitsfotograf-aachen.de